Aachen-ART-Company | Kiki Bragard
Aachen-ART-Company | Kiki Bragard
Besuchen Sie Aachen-ART-Company auch auf Facebook und liken Sie meine Seite. Vielen Dank!

BIOGRAPHIE | VITA

Biographie

Nach meinem Besuch der Fachoberschule für Gestaltung in Aachen, Mitte der 80er Jahre, zog es mich in die weite Welt. Ich arbeitete als Profi-Kampfsportlerin, war viele Jahre Bodyguard in Tokio und London. Schon während dieser Zeit nahm ich immer wieder an Kunstausstellungen und Projekten teil.

 

Die Initialzündung für die starke Hinwendung zur Kunst ging aber von der Begegnung mit Jiří Georg Dokoupil aus, den ich 1992 zufällig in Manhattan in der U-Bahn kennenlernte. Daraufhin, immer wenn ich in New York war, zogen wir nicht nur um die Häuser, sondern ich durfte Dokoupil im Atelier zusehen, während er seine berühmten Reifen- und Soot-Bilder malte.

Diese Eindrücke brachten mich schließlich später in Tokio dazu, gezielt Pinsel, Farbe und Leinwand in die Hände zu nehmen. Eindrücke, die ich auch fast 30 Jahre später noch exakt vor meinen Augen sehe, als sei das in Dokoupils verschiedenen Ateliers gesehene, erst gestern gewesen.

 

Die Werke der verschiedensten Zyklen, die in Tokio und danach in meinem Atelier in London aus mir heraussprudelten, sowie mein gesamtes Schaffenswerk seither, haben nicht annähernd etwas mit dem in Dokoupils Ateliers gesehenem gemeinsam. Ich habe mich künstlerisch eigenständig erfunden, gelegentlich neu entdeckt, und seither immer wieder weiterentwickelt und ergänzt.

 

Als ich 10 Jahre später wieder in Deutschland wohnte und das erste Mal die monströsen Windräder sah, den peruanischen Künstler Antonio Máro und dessen abstrakte Arbeiten kennenlernte, war ich von beidem gleichermaßen fasziniert, wenn auch auf unterschiedliche Weise.

Máros Werke inspirierten mich, die „Energielandschaften“ des 21. Jahrhunderts zu thematisieren, die eine nicht immer unumstrittene Ausprägung unserer Landschaft bilden und ich ließ die Windräder in Landschaften in einem sehr reduzierten Ansatz zu Máros abstrakter Arbeitsweise, in Malerei aufgehen, was sukzessive in den folgenden Jahren zu einer immer formelleren Malweise führte.

 

Durch die mehrjährige Zusammenarbeit mit einem sehr experimentellen Künstler in Brüssel und einem Graffiti Künstler in den Niederlanden ab 2010, fließen seither neben neuen Materialien auch neue Vorgehensweisen und Techniken in die meisten meiner Werke ein. Teils zum Aufbrechen der Situation im Bild, teils zur dramatischen Veränderung des Vorhandenen, oder zur Supplementierung des Inhalts/Themas.

 

Zu meinem vielfältigen, malerischen Werk gehören in erster Linie Landschaften und Stadtansichten. Große Städte in kleinen Formaten, kleine Blumen in großen Formaten sowie Selbstporträts mit  besonderen Momenten meines Lebens, abstrakte Gemälde und Konstruktionen auf Leinwand.

 

Typisch für meine Malerei sind das Spiel mit starken Farbkombinationen sowie die präzise und zugleich ausdrucksvolle Wiedergabe der Motive. Dies ist z.B. in meinem großen Stadtansichten-Zyklus zu beobachten: Diese Bilder sind geprägt von sorgfältiger Beobachtungsgabe und der realistischen, fast illustrativen Abbildung des Raumes, die einhergeht mit emotional gesteigerten, teils unrealistischen Farbspielen.

Plakativ sitzen die Farben nebeneinander, Licht ist hier gleich Farbe, Schatten existieren nicht.

Von den realen Gegenstandsfarben ausgehend, übersteigere ich die Farbgebung. Das intensiviert so die Ausdruckskraft. Wie schon die Expressionisten es taten, nutze ich ungemischte, reine Farbwerte, die ihr stimmungsvolles Zusammenwirken durch Farbkontraste- oder auch Harmonien entfalten können.

 

Damit bringe ich eine neue, ganz eigene Ästhetik ins Bild. Zudem sind malerische Kontraste für mich ein beliebtes Mittel, um die Intensität des Bildes zu steigern: Die kräftigen, ungemischten, flächigen Farbfelder meiner Werke breche ich auf, indem ich nicht nur eine feine schwarze Kontur um Objekte setze, sondern die Präzision dann noch aufbreche, indem ich schwarze Linien scheinbar willkürlich und ohne jeden Bezug zur Realität auf das Bild setze.

Diese flüchtigen, schnellen Linien und Farbspritzer geben den Bildern einen skizzenhaften Charakter und etwas unglaublich Lässiges.

 

Und wenn ich dieser detailreichen Malerei überdrüssig bin, kann ich auch ganz anders und die künstlerische Energie wird in eine andere Richtung gelenkt: Dann experimentiere ich wieder z. B.  mit verschiedenen Farbsubstanzen, mit Lacken, Sprühfarben, Wasser und Farbpulvern und der Farbauftrag folgt eher einem spontanen Malgestus. Trotzdem finden meine verschiedenen Malweisen durch meinen unverkennbaren Duktus durchaus zusammen.

 

Egal was ich ins Bild rücke, ist im wirklichen Leben zu verorten und wird mit unbändiger künstlerischer Energie und überbordender Farbkraft zum Ausdruck gebracht. Und ein bisschen spiegelt sich überall auch mein ereignisreiches Leben wieder.

 

VITA

1967             Geboren in Aachen
1984~1985   Fachoberschule Gestaltung, Aachen
1991~2001   Profi-Kampfsortlerin, international tätig

1994~1999   Bodyguard, Persönliche Assistentin, Fujiwara Gumi K.K., Tokyo (JPN)

1995~1999   Atelier in Tokyo (JPN)
1999             Special Guest & Speaker, World Peace Art Exhibition, TFT Hall, Tokyo (JPN)

1999~2001   Bodyguard, selbständig tätig (GB)
1999~2001   Atelier in London (GB)
2001~2005   Atelier in Herzogenrath
2002             Artist in Residence, Siedlce (PL)
2005~2010   Atelier in Übach-Palenberg
seit 2008       Gründung State-DepARTment-11,  Freischaffende Kunstmalerin

2009             Projektwoche Kunsterbunt mit Bonifatius Stirnberg, KGS, Übach-Palenberg
2010~2017   Atelier in Aachen
2010             Graffiti Workshop bei Lazy65 & Lake13, Farbklaix, Aachen

2011             Ausbildung in Projektmanagement, Aachen

2012             Entwurf und Umsetzung der ersten Merchandise-Produkte eigener Werke

2012             Gründung Aachen-ART-Company, Freischaffende Kunstmalerin
2013             Abiturgabe für das CMG Gymnasium, Übach-Palenberg

2013~2016   Ausbildung zur Bürokauffrau, Aachen

2016             Herausgabe des 2016 Aachen-Kalenders

2017             Herausgabe des 2017 Aachen-Kalenders

seit 8/2017   Atelier in Palenberg

seit 2018       Beirat des Vorstandes, Schaffrathhaus -Kultur im Atelier- Förderverein, Alsdorf

2018             Veröffentlichung meines Sach-Buches "Aachens kunterbunte Unternehmenswelt -Von der

                     Printe bis zur Lederhose- Gemalt von Kiki Bragard"

2019             Aufnahme meines Buches "Aachens kunterbunte Unternehmenswelt" im Stadtarchiv Aachen

2021             Aufnahme meines Buches "Aachens kunterbunte Unternehmenswelt" in der Landesbibliothek

                     Bonn

2022             Abiturgabe für das Kreisgymnasium Heinsberg

 

Preise & Auszeichnungen

2012  Gulpener Puurzaam Publieksprijs, Maastricht (NL)
2012  Featured Artist, Artsy Shark (USA)
1997  7. Art Box Grand Prix, Nishi Azabu Art & Craft Museum, Tokyo (JPN)

Publikationen

2018 Aachen-Sachbuch:

"Aachens kunterbunte Unternehmenswelt -Von der Printe bis zur Lederhose- Gemalt von Kiki Bragard"

ISBN 978-3-00-061271-8

Messen (Auszug)

2019, Euregio Wirtschaftsschau, Aachen
2019, Second Home Messe, MECC Messecenter, Maastricht (NL)
2016, Second Home Messe 2, Areal Böhler, Düsseldorf
2016, Reg Art Actuel, Beffroid de Bruges, Brügge (BE)
2016, Second Home Messe 1, Areal Böhler, Düsseldorf
2016, Euregio Wirtschaftsschau, Aachen
2014, 17. Beijing International Art Expo, Beijing Exhibition Hall, Peking (CHN)
2013, Aix-la-Design, KHG, Aachen
2012, Aix-la-Design, KHG, Aachen
2011, BAAF-Brussels Accessible Art Fair, Brüssel (BE)
2011, Barcelona Showcase, Casa Batllo, Barcelona (ESP)
1998, 9. International Jewellery Fair, Tokyo Big Sight, Tokyo (JPN)
1997, 5. Design Festa Art Fair, Tokyo Big Sight, Tokyo (JPN)

Ausstellungen: Einzel- und Gruppen (Auszug)

 

2022,  NAF - Natural Acoustic Festival, Kunst-Pavillons, Herzogenrath

2022, 17. Kunst + Kulturtag, Bergfried, Stadt Wassenberg

2022, 10. ArtOpen, Der Grieche - Pavillon am Markt 4, Eschweiler

2022, 5. kunst tut gut, Aula Carolina, terre des hommes Benefitzkunstauktion, Aachen

2022, 5. kunst tut gut, Vorbesichtigungsausstellung, Bischöfliche Akademie, Aachen

 

2020, Handwerksmesse, Halle 60, Aachen

 

2019, AIR trifft BRUSH, Schloss Zweibrüggen, Übach-Palenberg

2019, Krimi in der Silberschmiede, Haus Löwenstein, Aachen

2019, 15. Kunst+Kulturtag, Wassenberg

2019, Retrospektive: Tokyo  N.Y.  BXL  Peking  Erkelenz, Pro Arte Galerie, Erkelenz

 

2018, Aachens kunterbunte Unternehmenswelt, Pullman Aachen Quellenhof, Aachen

2018, Kaleidoskop der Sinne, City Kirche, Aachen

2018, Kaleidoskop der Sinne, Leonhardskapelle, Erkelenz

2018, Square 8+1=Variety 2, Pullman Aachen Quellenhof, Aachen

2018, 66. Fine Arts Peace Exhibition, Tokyo Metropolitan Art Museum, Tokyo (JPN)

2018, 15. Kunst+Kulturtag, Wassenberg

2018, Square 8+1=Variety, Pullman Aachen Quellenhof, Aachen

2018, Maskerade, Pro Arte Galerie, Erkelenz

2018, Overseas Artists, Brightness Co. Ltd., Osaka (JPN)

 

2017, Queerschnitt, Rathaus Übach-Palenberg

2017, Zerissen zwischen Stadt und Symbiose, Schaffrathhaus, Alsdorf

2017, 7. Makuni Art Exhibition, Kimino (JPN)

2017, 3. Salon Intercommunal d' Art, Museum Abdij van Dieleghem, Brüssel (BE)

2017, Herbstzauber, Kunsthandwerkerhof, Stolberg

2017, Windflüchter und Lieblingsplätze, Art Salon Q3, Saßnitz, Rügen

2017, 65. Fine Arts Peace Exhibition, Tokyo Metropolitan Art Museum, Tokyo (JPN)

2017, 14. Kunst+Kulturtag, Wassenberg

2017, 8. Art Tour d' Stolberg, Kunsthandwerkerhof, Altstadt Stolberg

2017, 12. Artiesten Parcours d' Artistes, GC Essegem, Brüssel (BE)

 

2016, Kunst & Connaisseurs, Bodega, Stolberg

2016, 8. ArtOpen, City Center 14, Eschweiler

2016, 6. Makuni Art Exhibition, Wakayama (JPN)

2016, 64. Fine Arts Peace Exhibition, Tokyo Metropolitan Art Museum, Tokyo (JPN)

2016, Ansichtssache, Art Salon Q3, Saßnitz, Rügen

2016, 100 Künstler-100 Kacheln, Kunstwechsel, BBK Galerie, Theater Aachen, Aachen

2016, 3. Kunstruktiv-Tage, Alter Stadtgarten, Düren

2016, 5x8x2, Atelier & Zeigeraum Prozitrone, Aachen

2016, Alsdorf Art TransFair, Alsdorf

2016, Carte Blanche VII, Kunstwechsel, Aachen

 

2015-2016, 12. Snap to Grid, LACDA - Los Angeles Center for Digital Art, Los Angeles (USA)

2015, Salon Intercommunale d' Art, Museum Abdij van Dieleghem, Brüssel (BE)

2015, 5. Makuni Art Exhibition, Wakayama (JPN)

2015, 63. Fine Art Peace Exhibition, Tokyo Metropolitan Art Museum, Tokyo (JPN)

2015, Natura in Natura, Galerie Frutti dell' Arte, Aachen

2015, 10. Artiesten Parcours d' Artistes, Jan Verdoodtzaal, Brüssel (BE)

2015, Kunst tut Gut, Terre des Hommes Auktion, Aula Carolina, Aachen

 

2014, Weihnachtsausstellung, Galerie Frutti dell´Arte, Aachen

2014, 4. Makuni Art Exhibition, Wakayama (JPN)

2014, Kunstroute Aachen, Galerie Frutti dell Arte, Aachen

2014, Kunstroute Aachen, Best of Karl, Aula Carolina, Aachen

2014, Karltur, VHS, Aachen

2014, 20x20 - Kunst der Begegnung, Hückelhoven

2014, Art 10, Warande, Beveren/Antwerpen (BE)

2014, 62. Fine Art Peace Exhibition, Tokyo Metropolitan Art Museum, Tokyo (JPN)

2014, Summer Contemporary Art Exhibition, Galerie la Spirale, Espace 30, Lüttich (BE)

2014, Zwischen Himmel und Erde, Atelierhaus Aachen e.V., Aachen

2014, 100 Künstler-100 Kacheln, Burg Frankenberg & Stadttheater, Aachen

2014, Water, Artists Without Borders, Karg Art, Istanbul (TR)

2014, 9. Artiesten Parcours d' Artistes, Salle des Fêtes, Brüssel (BE)

2014, Mail-Art Symposium zum 1.000.051ten Geburtstag der Kunst, Aukloster, Monschau

 

2013, 7. KunstStroom Roerdalen, Kasteel Daelenbroeck, Herkenbosch (NL)

2013, 61. Fine Art Peace Exhibition, Tokyo Metropolitan Art Museum, Tokyo (JPN)

2013, ART 9, Warande, Beveren/Antwerpen (BE)

2013, Art al Vent X, Gata de Gorgos (ESP)

2013, Cities in the City, Taart, Maastricht (NL)

2013, 14. KunstTour Maastricht, Timmerfabriek, Maastricht (NL)

2013, 44/88, ARTraum Berlin, Prenzlauer Berg, Berlin

2013, 3. Makuni Art Exhibition, Wakayama/ Osaka (JPN)

 

2012, 2. Makuni Art Exhibition, Wakayama/Osaka (JPN)

2012, 6. ArtOpen, Glorys, Eschweiler
2012, 100 Künstler-100 Kacheln, Auktion für UNA e.V., Schwerin Haus, Schwerin
2012, Kunst & Kulinaria, Museum Zinkhütter Hof, Stolberg

2012, Kunst tut Gut, Art-Auction benefiting Terre des Hommes, Aula Carolina, Aachen

2012, 60. Fine Art Peace Exhibition, Tokyo Metropolitan Art Museum, Tokyo (JPN)

2012, Pimp your Skatepark, (Graffiti Live Action), Biff Park, Düren

2012, 14. KunstTour Maastricht, Krakks & Timmerfabriek, Maastricht (NL)

2012, 7. Artiesten Parcours d' Artistes, A-Gallery, Brüssel (BE)

 

2011, Winter Wonderland, Westgate Studio, Halifax (GB)

2011, ZythoPlasto -When Beer Meets Art, Abdij van Dieleghem Museum, Brüssel (BE)

2011, Parcours d' Artistes, Salle de Grandrieu, Chimay/ Sivry Rance (BE)

2011, Die Anderen 10 - Genial/Regional, Aula Carolina/ 25 Years NAK, Aachen

2011, Drawing Connections, Siena Art Institute, Siena (IT)

2011, Art 7,  JC-Togenblik, Beveren/Antwerpen (BE)

2011, 59. Fine Art Peace Exhibition, Red Brick Warehouse No. 1, Yokohama (JPN)

2011, Symbiose, Stadsgalerij, Breda (NL)

2011, Project Maskers-Maskers In De Beeldentuin, FelixArt Museum, Drogenbos (BE)

2011, Project Maskers -Het Labierint, GC de Molie, Linkebeek (BE)

2011, Coghen Art Gallery, Brüssel (BE)

2011, Expo 100, Gemeentehuis, Artiesten Parcours d' Atistes, Brüssel (BE)

2011, The Sketchbook Project, Brooklyn Art Library, New York (USA)

2011, A-Gallery, Brüssel (BE)

2011, Learning Spring Auction for children with Autism, Ritz Calton Hotel, New York City (USA)

 

2010, 58. Fine Art Peace Exhibition, Red Brick Warehouse No. 1, Yokohama (JPN)

2010, Art For Roman, BBK, Aachen

2010, Crossart, Galerie Scratchart, Köln

2010, Art Open, Markt 20, Eschweiler

2010, Art Contemporary Gallery Croissant, Brüssel (BE)

2010, Rijkswaterstaat, Maastricht (NL)

2010, Kinki K Gallery, Amsterdam (NL)

2010, Artiesten in de Abdij, Abdij Van Dieleghem, Brüssel (BE)

2010, 100 Künstler-100 Kacheln, Couven Museum, Aachen

2010, Various Positions, Galerie 45, Aachen

2010, Tag des Offenen Denkmals, Schloss Zweibrüggen, Übach-Palenberg


2009, 7. Kunst & Kulturtag, Weginstallation, Wassenberg

2009, 57. Fine Art Peace Exhibition, Tokyo Metropolitan Art Museum, Tokyo (JPN)

2009, Salon Show, Temporary Art Space, Halifax (GB)

2009, Uptown-Downtown-My Town, K&K Beckmesser, Aachen

2009, Tag des offenen Denkmals, Schloss Zweibrüggen, Übach-Palenberg

2009, Beermats and Beyond, Temporary Art Space, Halifax (GB)

 

2008, Galerie Feirefitz, Aachen

2008, 56. Fine Art Peace Exhibition, Tokyo Metropolitan Art Museum, Tokyo (JPN)

2008, 7. KunstTour, Open Studio, Tag der offenen Galerien & Museen, Kreis Heinsberg

 

2007, 55. Fine Art Peace Exhibition, Tokyo Metropolitan Art Museum, Tokyo (JPN)

 

2006, 54. Fine Art Peace Exhibition, Tokyo Metropolitan Art Museum, Tokyo (JPN)

 

2005, 53. Fine Art Peace Exhibition, Tokyo Metropolitan Art Museum, Tokyo (JPN)

2005, Kunstsafe, Kunstverein Alsdorf, Burg Alsdorf, Alsdorf

 

2004, Bilderpavillion, Herzogenrath

2004, 52. Fine Art Peace Exhibition, Tokyo Metropolitan Art Museum, Tokyo (JPN)

2004, Draußen ist Drinnen, Rathaus Herzogenrath

2004, Draußen Ist Drinnen, Burg Rode, Herzogenrath

2004, Der Lächelnde Christus, Galleria d’Arte la Pigna Vatikan, Rom (IT)

2004, Der Lächelnde Christus, Museo Mosterio De San Marino, Pinario, Santiago de Compostela (ESP)

 

2003, What's Up?, Truck, The Grain Exchange, Calgary (CAN)

2003, 51. Fine Art Peace Exhibition, Tokyo Metropolitan Art Museum, Tokyo (JPN)

2003, 3 Zeichen aus 1887 Tagen Japan, ITS, Baesweiler

2003, Der Lächelnde Christus, Aukloster Monschau

2003, Der Lächelnde Christus, Saint-Appoloniakerk Elst-Brakel (BE)

2003, Prostitution Mail-Art Installation, Motz Berlin & Kunstverein Stuttgart

 

2002, 50. Fine Art Peace Exhibition, Tokyo Metropolitan Art Museum, Tokyo (JPN)

2002, Act! 5. International Colony for Painters, Culture Centre, Siedlece (PL)

 

2001, A Private View, Monte Alto Art Consulting, London (GB)

2001, The Lava Of My Mind, Rustique Literary Art, London (GB)

 

2000, What remains of Tokyo, Rustique Literary Art, London (GB)

 

1999, Daniel Extreme, Ben's, Tokyo (JPN)

1999, UK Sound-Movement, Club Code, Tokyo JPN)

1999, UK Sound-8on8, Shinjuku Loft, Tokyo (JPN)

1999, UK Sound-Getting Even, Shinjuku Loft, Tokyo (JPN)

1999, Japan Retrospective, T.Y. Harbour Brewing Co., Tennozu Isle, Tokyo (JPN)

1999, Home Grown, Global Village, Co-Exist, Tokyo (JPN)

1999, 47. Fine Art Peace Exhibition, Tokyo Metropolitan Art Museum, Tokyo (JPN)

1999, 7. International Peace Exhibition, TFT Hall, World Culture Art Company, Tokyo (JPN)

1999, 24. International Art Exhibition, J.I.A.C/Unesco, Tokyo Metropolitan Art Museum, Tokyo (JPN)

1999, 17. Kawasaki Peace Exhibition, Art Garden Kawasaki, Kawasaki (JPN)

 

1998, Precisely Imprecise–Perfectly Imperfect, Goethe Institut, Tokyo (JPN)

1998, Les Createurs, Gallery Fatima, Numazu, Shizuoka (JPN)

1998, 46. Fine Art Peace Exhibition, Tokyo Metropolitan Art Museum, Tokyo (JPN)

1998, 23. International Art Exhibition, J.I.A.C/Unesco, Tokyo Metropolitan Art Museum, Tokyo (JPN)

1998, Wunderbar, Shinagawa, Tokyo (JPN)

1998, Cleaning Out My Fridge, Las Chicas, Tokyo (JPN)

1998, UK Sound-London Calling, Club Code, Tokyo (JPN)

1998, KIFA-International Friendship Arts Exhibition, Kodeira City Hall, Kodeira (JPN)

 

1997, 45. Fine Art Peace Exhibition, Tokyo Metropolitan Art Museum, Tokyo (JPN)

1997, 22. International Art Exhibition, J.I.A.C/Unesco, Tokyo Metropolitan Art Museum, Tokyo (JPN)

1997, Colour World, Sakura Hotel Gallery, Tokyo (JPN)

1997, Asiz '97 Collection, Asiz Aoyama Gallery, Tokyo (JPN)

1997, KIFA-International Friendship Arts Exhibition, Kodaira City Hall, Kodaira (JPN)

1997, Celtic Art Now, Tokyo Ryutsu Centre, Tokyo (JPN)

1997, Faces Of Constructionism, Solo Paleta Gallery, Kashiwa (JPN)

 


Druckversion Druckversion | Sitemap
©2022 Kiki Bragard, Aachen-ART-Company. Alle Fotos und Texte, sofern nicht anders gekennzeichnet, von Kiki Bragard. Das Kopieren und Vervielfältigen von Fotos und Texten ist nur mit schriftlicher Genehmigung erlaubt! Achtung Urheberrecht!